zurück zur Übersicht

 

Diamantene Hochzeit bei Goslinowskis
30.11.2019

Dass zwei Menschen 60 Jahre zufrieden miteinander verheiratet sind, beide das gleiche Hobby ausführen und gemeinsam in unseren Chören singen, ist schon etwas Besonderes. Sie gehören zu den erfahrensten und langjährigsten Mitgliedern unserer Chöre und sind ein guter Beweis dafür, dass Musik und singen jung halten.
Zu ihrer großen Feier waren beide Chöre eingeladen und waren fast vollständig zum Singen und Feiern angetreten. Die Wunschliste war lang und forderte von uns auch einiges ab. Der Höhepunkt war wohl für die Frauen "Gabriela's Song", welches wir erstmals in der Öffentlichkeit präsentierten. Die letzten Wochen hatten wir uns intensiv auf diesen Tag und dieses Lied vorbereitet, die Generalprobe war eine Katastrophe. Doch an diesem Tag waren die Sängerinnen hoch konzentriert und willens, den Herzenswunsch auch zu erfüllen. Es lag eine gehörige Portion Anspannung in der Luft, als die erste Tonbewegung begann. Und wir haben es geschafft. Das freute die "Auftraggeberin" genauso wie die Sängerinnen.
Die Männer überzeugten mit Seemannsliedern und fröhlichen Liedern, welche auch den Gästen gefielen. Alle waren anschließend zum Kaffee und Kuchen eingeladen, ehe wir geschlossen zum nächsten Singen an diesem Tag weiterzogen.
Wir wünschen dem Diamantpaar noch schöne gemeinsame Jahre und hoffen, dass beide noch lange mitsingen werden.

nach oben

Weihnachtsmarkt Marienwerder
30.11.2019

Aus der warmen Stube im "Goldenen Anker" hinaus in die Kühle der Vorweihnachtszeit. Beide Chöre hatten nur einen kurzen Fußweg, eingesungen waren wir bereits von der vorherigen Veranstaltung, so dass wir gleich nach der Blaskapelle direkt im Partyzelt mit den ersten Weihnachtsliedern des Jahres 2019 beginnen konnten.
Die neu gewählte Gemeindevertretung wollte den Weihnachtsmarkt im Ort wieder neu beleben und lud zur musikalischen Unterstützung auch die Chöre zum Singen ein. Glücklicherweise brauchten wir dieses Mal nicht im Dunkeln und unter freiem Himmel singen, sondern erhielten eine kleine Bühne im Zelt. Dieses war für uns Sänger etwas klein geraten, doch dafür waren wir dich an den Zuhörern.
Der Auftakt mit vorwiegend als gemischter Chor gesungenen Liedern klappte ganz gut (ja, Steigerungen sind immer möglich) und wir alle hatten den Eindruck, dass das neue Konzept ganz gut aufging, denn auch wir Chöre fühlten uns wertgeschätzt.

nach oben

Weihnachtssingen, 1. Advent
01.12.2019

Seit einigen Jahren sind wir wieder regelmäßige Weihnachtssänger in der Pro Seniore Residenz Biesenthal, oft auch schon von Bekannten der Sängerinnen und Sänger erwartet.
Um 14:00 Uhr pünktlich begannen wir die diesjährige Saison unserer Weihnachtskonzerte und musste gleich erfahren, dass es ohne die nötige Konzentration nicht geht. Eines der von uns am längsten gesungenen Lieder eröffnete das Konzert und klang wie eine zeitgenössische Komposition. Irgendwie hatten wir den Grundton nicht erfasst und hatten große Mühe "Stille Nacht" noch zum Ende der 2. Strophe zu bringen. Diese Erfahrung hat uns alle wach gerüttelt und führte uns mit großer Achtsamkeit bis zum Ende des Programms.
Dass unser Programm Freude bereitet, konnten wir am lautstarken begleitenden Gesang und den freudigen Gesichtern der Senioren feststellen.

Schon zwei Stunden später an anderem Ort waren erste Korrekturen möglich, war der Auftrittsort komplett anders und wurde das Programm umgestellt. In Kooperation mit der KITA und der Schule Marienwerder gestalteten wir das Weihnachtskonzert in der Kirche und luden alle Bewohner des Dorfes ein. Nun gut, nicht alle sind dem gefolgt, doch waren wir recht zufrieden, zumal es im Ort noch eine weitere Veranstaltung gab. Wir begannen und luden mit "Ihr Kinderlein kommet" die Kleinsten nach vorn ein. Gemeinsam sangen wir noch "Kling, Glöckchen, kling" und wurden von Schlagwerk und Triangel kräftig unterstützt.
In der Kirche trugen die Töne der langsamen Lieder gut, so dass wir auch mit der "Heiligen Nacht" enden und unser erstes Saisonwochenende mit gutem Gewissen beenden konnten.

nach oben

Seniorenweihnachtsfeier Ruhlsdorf
06.12.2019

Traditionell tritt der Chor immer als letzter Kulturbeitrag am Tag auf. Die Senioren haben schon einen langen Feiertag hinter sich und viele schauen uns mit erwartungsfrohen Gesichtern entgegen. Die erste Überraschung ist jährlich die Frage, ob wir uns vor dem Tannenbaum ordentlich positionieren können, ohne die Gäste zu verdecken. Das gelang uns leider auch diese Mal nicht, doch wir werden immer besser.
Unser Programm, welches in diesem Jahr ausschließlich bekannte Weihnachtslieder bietet, kam gut an und die Chöre wurden hörbar sicherer beim Singen. Spannend für uns ist immer die Frage, ob eine Zugabe eingefordert wird. Auch hier mussten sich die Ruhlsdorfer auf ein neues Lied einlassen. Im schwungvollen 3er-Takt entführten wir in die Märchenwelt, das wollte nicht gleich jeder annehmen. Doch letztlich wollen wir auch Abwechslung bieten, eingeschlossen in viele vertraute Lieder.

Weihnachtsfeier der Senioren Marienwerder
07.12.2019

Beim dritten Konzert im Ort zur Weihnachtszeit wird es für uns schwer, Neues zu bieten. Dennoch konnten wir aus unserem Programm immer wieder neue Zusammenstellungen kreieren, so dass es für unsere treuesten Fans auch Abwechslung gab. Erstmals waren die Chöre am Beginn der Veranstaltung gleich nach der KITA gebucht, da nutzten wir wieder die Chance, mit den Kindern zusammen zu singen.
Am Ende unseres etwas gekürzten Programms dankten wir unserem Chorleiter für seine Arbeit in diesem Jahr. Der Vorstand hat ausgerechnet, dass unser Chorleiter immerhin bei 60 Einätzen (Proben, Auftritte) gefragt war. Die Ergebnisse der Arbeit werden dann bei den Auftritten und Konzerten hörbar. Meist zu seiner kritischen Zufriedenheit. Gern nahmen wir auch die Grüße und kleinen Geschenke entgegen von großen Freunden und Unterstützern der Chorarbeit.
Im Anschluss waren die Chöre zum Kaffee eingeladen, auch wenn sie eigentlich nicht zu den Senioren des Ortes gehörten.

nach oben

Weihnachtsgottesdienst Groß Schönebeck
08.12.2019

Am zweiten Advent - Singen in Groß Schönebeck. Das steht seit vielen Jahren in unserem Kalender und dennoch war es anders. Wir waren nicht zum Konzert eingeladen, sondern unterstützten mit unserem Gesang den Gottesdienst. Die Liedauswahl aus unserem Programm übernahm die Pfarrerin, den Ablauf bestimmte der Anlass. Im Mittelpunkt stand die Neuberufung des Gemeindekirchenrates.
So vermischten sich unsere Lieder mit den Beiträgen des Gemeindegesangs, die Inhalte der Weihnachtslieder unterstützten die Lesung und Predigt.
Trotzdem gab es im Anschluss das bei uns und den Schönebeckern beliebte gemeinsame Kaffeetrinken. Wir erfreuten uns an der Gastfreundlichkeit und dem leckeren Kuchen, die Gastgeber an unseren gemeinsamen Liedern, welche jeder mitsingen konnte. Dies ist inzwischen Tradition über viele Jahre. Erste Absprachen zum nächsten Jahr sind bereits wieder getroffen worden.

Weihnachtsmarkt Finowfurt
14.12.2019

Im Heimatgebiet eines befreundeten Chores aufzutreten ist immer ein hoher Anspruch für uns. Die Gemeinde hat uns angefragt und wir wurden Teil der kulturellen Umrahmung eines schön gestalteten Weihnachtsmarktes.
Die Verkaufsstände waren im Kreis aufgestellt, wie eine kleine Schutzanlage, in der Mitte das wärmende Feuer und mittendrin jede Menge Leute. Die Zeichen standen nicht gut, denn der Nachmittag war kalt und verregnet. Doch zu unserem Treffen bei beginnender Dunkelheit hörte der Regen auf und dies lockte mehr Gäste an. Ein kurzes Einsingen im Gemeindehaus, dann ging es gleich auf die provisorische Bühne. Zum einen war es gut für uns, denn die Enge ließ uns dicht zueinander rücken. Zum anderen war die Beleuchtung von unten sehr schlecht, denn sehen konnten wir kaum etwas. Gutes Hören, Vertrauen in unsere Erinnerung an die Texte und volle Konzentration auf den Dirigenten halfen uns, bestmögliche Leistungen zu erreichen, auch wenn der Boden unter uns recht wankte.
Mit fortschreitendem Programm spürten wir immer mehr die Kälte, aber auch die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Die anschließenden lobenden Worte für unsere Leistung wurden dankbar entgegengenommen. Die Chöre danken dem Tontechniker, welcher auch uns gute Akustikbedingungen schuf.

nach oben

Seniorenzentrum "R. Hildebrandt" Bernau
15.12.2019

Es begann vor einigen Jahren durch persönlichen Kontakt, inzwischen ist es fest eingeplant in unserem Weihnachtskonzertkalender. Auch wenn es nicht viele Zuhörerinnen und Zuhörer (40) sind, so empfangen wir immer große Freude und Dankbarkeit von ihnen für unseren Gesang.
Die Chöre waren sehr ungleich besetzt, was zu sehr starken Männerstimmen führte und von der Melodiestimme im Sopran einige Mehrkraft erforderte. Mit Routine trugen wir inzwischen unsere Lieder vor, auch zum großen Teil auswendig. Dass Weihnachtslieder auch freudig stimmen können, bewiesen die schwungvollen Lieder zum Mitschunkeln am Ende des Programms.

Weihnachtsmarkt Altenhof
22.12.2019

Der letzte Pflichttermin in diesem Jahr ist absolviert, die von uns vorgetragenen Weihnachtslieder haben nochmals einige begeisterte Zuhörer erfreut und wir konnten zur besonderen Atmosphäre am Ufer des Werbellinsees mit unserem Auftritt beitragen. Die Chöre haben sich ihre Pause über den Jahreswechsel redlich verdient. Wir wünschen allen "Frohe Weihnachten".

nach oben