zurück zur Übersicht

50. Stiftungsfest Frauenchor Lanke
03.11.2018

Wenn ein Partnerschor sein Jubiläum feiert, und dafür auch noch den Saal in unserem Dorf auswählt, dann müssen wir dabei sein. Somit war es keine Frage, dass wir der Einladung folgten, auch wenn unser Chorleiter nicht dabei sein konnte.
Wir waren auf uns gestellt, doch gut vorbereitet. Die Männer begannen mit ihrem "Bacchus", der gleich unisono beginnt und so gut beherrscht wird, dass es keine Stelle zur Kritik gab. Gemeinsam sangen wir die "Alten Freunde" und der Frauenchor beendet das kurze Programm mit dem Herbstkanon über die bunten Blätter. Ungewöhnlich für einen Kanon gibt es drei Strophen und dennoch singen wir im Kanon. Das verwirrte einige Zuhörer und gleichzeitig folgten sie uns mit Spannung.
Wie bei vielen anderen Festen auch waren wir die letzten Gäste, ehe nach Tanz und Gesprächen der späte Abend beendet wurde.

erstes Singen im renovierten Saal

nach oben

90. Geburtstag T. Tucholl
09.11.2018

Wir freuen uns als Chöre, wenn wir auch unseren treuesten Zuhörerinnen und Förderinnen etwas in Form von Liedern und Gesang zurückgeben können. Beide Chöre waren zum runden Jubiläum bei T. Tucholl eingeladen und stellten sicher, dass sie auch zahlreich den Termin erfüllten.
Wir waren weit mehr Sängerinnen und Sänger als Gäste, der Raum eigentlich viel zu klein für uns. In einem spitzen V-Format nahmen Frauen und Männer sich gegenüber stehend Aufstellung und wir begannen unsere Wunschliste mit aktuellen und immer gern gehörten Liedern. Zwei Geburtstagslieder waren die musikalischen Glückwünsche, wir sangen Lieder, die vom Herzen kommen und über das schöne Land, die Liebe, die Wolken und die Rosen berichten.
Es war unsere Freude zu erleben, wie sich die Jubilarin über unseren Gesang freute und anschließend noch das Gespräch mit uns suchte.
Alles Gute.
Die Vorstände gratulieren

nach oben

Probenwochenende Wildau
10./11.11.2018

Das Wochenende begann mit einem Novum - nämlich pünktlich. Das wurde vom Chorleiter nach den einführenden Worten des Vorstandes gleich hervorgehoben. Umso mehr Zeit blieb für die intensiven Proben.
Ein ausgiebiges Einsingen war gefordert und dank unseres Workshops im Sommer konnten wir von vielen Hinweisen und Tricks zehren, um Körper und Stimme richtig auf die kommenden Anforderungen der nächsten Stunden und Tage vorzubereiten. Lockerung der Körperpartien, der Atemmuskulatur, langsames Einschwingen der Stimmbänder und Steigerung der Grenzbereiche in der Tiefe und Höhe - das wurde gründlich ausgeführt, natürlich mit unserer Lieblingsübung verbunden - der Schulter-/ Nackenmassage.
Zwei neue Kanons lernten wir als erstes, sie gaben auch das Motto vor "Buon giorno" und "Seht unser Lächeln". Wohlgelaunt schloss sich nun die Detailarbeit am Weihnachtsprogramm an. Wir lernten neue Melodien, feilten an den bereits begonnenen Liedern und reaktivierten bekannte Lieder. Manche Tonwendung fiel uns sehr schwer, andere erfassten wir sofort. Besonders anspruchsvoll wird es immer, wenn es keinen Text gibt und nur eine lange Silbe zu singen ist. Dann brauchen wir die enge und genaue Führung durch den Chorleiter und viele Wiederholungen.
In diesem Jahr stand weniger das Neulernen von Liedern im Vordergrund, es waren eher die konzentrierten Proben an fortgeführten aktuellen Stücken. Bei einem Lied kennen wir die Strophen, uns fehlen die vokalisen Verbindungsstücke. Darauf haben wir Zeit verwendet und schließlich konnten wir Sonntagvormittag das Lied singen, es fehlen noch 8 Takte Mittelstück. Gabriella's Song war auch das Thema der Stimmgruppenfotos 2018.
Das Weihnachtsprogramm ist gesichert, jetzt werde einige Stellen noch "poliert", wie unser Chorleiter immer sagt, dann können wir in die Saison gut vorbereitet starten.
Selbstverständlich nutzten wir auch wieder die Gelegenheit zur Auszeichnung unserer Mitglieder. In diesem Jahr erhielten die Urkunde für 10jährige Mitgliedschaft S. Werner und die Vorsitzende N. Schubert. Bitte bleibt noch lange mit euren Stimmen bei uns.
Wir danken dem Team vom Café Wildau für die Rundumbetreuung, welche eine sehr gute Voraussetzung für die konzentrierte Probenarbeit ist und der Küche für Wahlessen und erfüllte Extrawünsche.

... ich will fühlen, dass ich lebe ...

... wählt diesen Weg ...

... wissen bin mir gut genug ...

Es fehlen: P. Torge, N. Schubert

nach oben

Weihnachtsfeier
23.11.2018

Wenn im Sommer gut gehaushaltet wird, können wir im Spätherbst/ Winter noch davon zehren. Der Männerchor lud die singenden Frauen zu einer vorgezogenen Weihnachtsfeier ein, um die verbliebenen Vorräte unserer "Sauerei" zu reduzieren, und die verfügbare Zeit zu nutzen, welche während der vielen Weihnachtskonzerte nicht mehr da ist.
Stimmungsvoll mit Kerzen als Positionslichtern auf dem Weg und Tannengrün am Geländer wurden die Gäste zum Chorraum geführt, in dem ebenfalls eine einladende Atmosphäre hergestellt war. Völlig locker und ungezwungen ließen sich alle auf die Weihnachtszeit einstimmen und sangen vorfristig einige Weihnachtslieder, auch welche, die in diesem Jahr nicht auf dem Programm stehen jedoch zu den Evergreens zählen. Es wurde gegrillt, Glühwein ausgeschenkt und viel gequatscht und gelacht.
Ein großes Dankeschön an Judith, Sandra und Karsten für die tolle Vorbereitung, Organisation und den "Aufräumdienst". Ihr habt Euch die Erholung zu Weihnachten verdient.

nach oben

93. Stiftungsfest Teutonia Ladeburg
24.11.2018

Zu einer ungewöhnlich späten Herbstzeit lud der Männergesangverein zum Stiftungsfest, doch die gewohnten Gäste erschienen. Wir mussten kurzfristig den Einsatz des Frauenchores wegen fehlender Sängerinnen absagen, doch die Männer waren sehr gut besetzt. Vom einfachen Kanon bis zum vierstimmigen Trinklied konnten wir in einem sehr kurzen Programm alles zeigen.
Einige Frauen hatten am Abend vorher festgestellt, dass mit ihnen als Sängerinnen doch ein musikalischer Beitrag möglich sein müsst und überraschten unseren Chorleiter mit drei vereinbarten Vorschlägen, Chorkleidung und Singefähigkeit. Wir mogelten noch die Männer zu sängerischen Unterstützung dazu, und schon konnte Marienwerder ein ebenbürtiger Chorgast sein.
Die Marienwerderaner sind auf Chorfeiern immer die Gäste mit der längsten Energie und Ausdauer, so auch dieses Mal im Lindenhof in Bernau.

Gastgeber MGV Teutonia Ladeburg

MGV Frohsinn, die Frauen kamen später dazu

Frauenchor Lanke

Gemischter Chor Blumberg

Kammerchor Blumberg

 

nach oben

Weihnachten 2018

Die Weihnachtssaison ist der Höhepunkt des Chorjahres. Auch in diesem Jahr waren wir viel unterwegs und brachten die Weihachtslieder zum Mitsingen und Zuhören in den Barnim.

Lesen Sie hier unseren Bericht.