zurück zur Übersicht

Oma-Opa-Tag, Marienwerder
08.11.2013

Auf der Suche nach neuen Mitgliedern nutzen wir jede Chance, um Musik interessierte Menschen zu treffen. Dabei fangen wir bei den ganz Kleinen an und beteiligten uns beim Oma-Opa-Tag der Kita Marienwerder. In einer vorherigen Probe machten wir uns mit den Liedern und Bewegungen vertraut, welche bei dem kleinen Konzert für die Großeltern aufgeführt wurden.
Im oberen Saal des Gemeindehauses hatten sich viele Großeltern eingefunden und die Kinder waren sehr aufgeregt, wie auch die verantwortliche KITA-Mitarbeiterin. Doch die Aufregung hat sich gelohnt. Kaum spürbar verstrichen 45 Minuten, gefüllt mit Herbstliedern, Stimmungsliedern (Laterne, Gewitter) und Bewegungsliedern (Uhrticken). Unsere Frauen konnten die Kinder gesanglich stark unterstützen und sorgten für eine neue Präsenz des Chores.
Der langanhaltende Beifall aller Gäste erforderte noch eine Zugabe und allen AkteurInnen war die Erleichterung nach erfolgreichem Konzert anzumerken.
Eine weitere Kooperation ist beabsichtigt. Lassen Sie sich überraschen.

nach oben

88. Stiftungsfest MGV Ladeburg
09.11.2013

Alljährlich im November finden wir uns in Ladeburg zum Stiftungsfest ein und treffen auf unsere Freundeschöre aus Lanke, Tempelfelde und Blumberg. Wir waren wieder mit guter Besetzung angetreten und konnten ein vollwertiges Programm bieten, auch wenn von jedem Chor wieder nur 2 Lieder gewünscht waren.
Der diesjährige Vortrag stand im Zeichen der fremdsprachigen Lieder, denn wir wollten uns neu einstudiertes "When the Saints go marching in" präsentieren. Dies wurde eingeleitet vom Männerchor mit "Old Folks at home" und sollte von den Frauen mit "Tumbalalayka" fortgeführt werden. Leider kamen uns die Lanker Frauen zuvor und sangen genau den gleichen Satz dieses Liedes. Wir wollten eine Dopplung vermeiden und entschieden und kurzfristig für "Heaven is a wonderful place". Um die Liedpalette zu erweitern und das Instrument zu nutzen, schlossen wir erstmals mit einem Weihnachtslied ab - "Les cloche du Hameau". Somit wurden alle Lieder fremdsprachig vorgetragen, doch es setzte sich von den anderen Chören deutlich ab.
Ein ähnliches Ziel verfolgte der Blumberger Kammerchor, welcher sich im ersten Programmteil musikalisch an die Hussitentradition Bernaus anlehnte und später am Abend als Piraten und Rum-süchtige Seefahrer unterhielt. Die Chöre führten zu einem der abwechslungsreichten Programme der letzten Jahre.
Ein kleiner Höhepunktmit durchaus überzeugender Leistung wurde das gemeinsame Singen der Männerchöre. Fehlstellen wurden gut ausgeglichen und gemeinsam erreichten wir eine unbekannte Sangesstärke, die alle Akteure und Zuhörer motivierte und begeisterte.
Die Tanzfläche blieb an diesem Abend nicht leer und der Anlass wurde entsprechend gefeiert.

nach oben

 

Weihnachten 2013

Der Höhepunkt eines jeden Chorjahres sind die vielen Auftritte und Verpflichtungen in der Adventszeit. Seit September haben sich die Frauen und Männer darauf vorbereitet und neue Lieder eingeübt sowie Vertrautes "aufpoliert". Unser Zeitplan war in diesem Jahr auch eng gestrickt, denn bis zum 3. Advent waren immerhin 6 Konzerte zu absolvieren.
Unser diesjähriges Programm bot wieder eine Mischung aus bekannten und neuen Liedern, und der Schwerpunkt lag auf dem Kern der Weihnachtsgeschichte - der Geburt Jesus'. Als gemischter Chor begannen wir mit "Joy to the world", welches in Händelscher Manier einen würdigen Auftakt für ein Freudenkonzert bietet. Neu war auch die Interpretation von "In dulce jubilo", welche zum Teil mit ungewohnten Klängen an einigen Stellen überraschte und unsere Sprachkenntnisse auf Lateinisch erweiterte. Dass auch das Singen von nur einem Ton über eine längere Passage alle Aufmerksamkeit fordert, konnten die Männer bei "Unser Heiland" feststellen, denn die wenigen Wechsel sollten zur richtigen Zeit und gemeinsam erfolgen. Inzwischen hat sich auch der Wechsel unserer Besetzungen zwischen Frauen-, Männer- und Gemischtem Chor bewährt. Die Frauen brillierten mit Liedern wie "Menschenkind im Stall geboren" und die Männer schlugen sehr warme Töne an, wenn sie von "Señora Doña Maria" sangen. Besonders positiv wurde in diesem Jahr unser Abschlusslied aufgenommen. Während es 2012 noch teilweises Befremden gab, wurde in diesem Jahr nach jedem Konzert begeistert applaudiert, wenn das Brahms'sche "Les Cloches du Hameau" verklungen war. Chorisch können wir mit der Leistung der Weihnachtskonzerte sehr zufrieden sein, auch wenn die Anforderungen sehr unterschiedlich waren.

Auftaktkonzert Marienwerder

Weihnachtsmarkt Wriezen

Unser Auftaktkonzert (29.11.2013) war eher eine öffentliche Probe, welche im Rahmen des Marienwerder Weihnachtsmarktes stattfand. Leider fehlte die öffentliche Werbung im Ort, so dass nur wenige Vertraute den Weg zu uns fanden. Wir versuchten dennoch eine gute Premiere abzuliefern und stellten fest, an welchen Stellen in der folgenden Probe noch nachzubessern war. Dieses Konzert möchten wir gern in der Zukunft etablieren, um auch die Einwohner von Marienwerder musikalisch in eine weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Gleich am folgenden 1. Advent sangen wir im Pflegeheim Waldfrieden, um älteren Menschen Abwechslung zu bieten und sie spüren zu lassen, dass sie nicht vergessen und Teil unserer Gesellschaft sind. Interessant bei diesem Konzert war die Aufstellung der Chöre, welche zufällig entstand und nicht mehr zu ändern war - die Männer links, die Frauen rechts - für alle ungewohnt, aber keiner wollte mehr tauschen. Das dritte Konzert wurde zum Termin mit hohem Wohlfühlfaktor- Seniorenweihnachtsfeier in Ruhlsdorf. Die Chöre werden immer sehr herzlich aufgenommen und das Singen mit viel Applaus belohnt. Hier spüren wir immer wieder eine familiäre Herzlichkeit und ein echtes Willkommen. Es war auch der Beginn eines harten Wochenendes, denn es folgten noch die Konzerte in Wriezen und Groß Schönebeck. Wriezen war für uns Neuland - auf dem Weihnachtsmarkt bei frostigem Wind, mit Tontechnik verstärkt und "Laufkundschaft". Das war für uns ungewohnt, doch waren wir mit dem Ergebnis zufrieden und erhielten entsprechend gute Rückmeldung. Auch Groß Schönebeck brachte eine Neuerung für uns - wir hatten uns mit dem Gemischten Chor Finowfurt vereint und boten ein abwechslungsreiches Programm, bei welchem wir jede Formation einzeln und alle gemeinsam präsentierten. Das Publikum nahm diese Premiere sehr wohlwollend auf und äußerte sich anschließend beim gemeinsamen Kaffeetrinken sehr positiv über das Konzert.
Unser Chorjahr klingt traditionell mit dem Weihnachtssingen in Marienwerder aus, welches am 14.12.2013 im Rahmen der Seniorenweihnachtsfeier stattfand. Noch einmal mobilisierten wir alle Reserven, ließen bereits angekratzte Stimmen bestmöglich erklingen und waren sichtlich auch entspannter. Das gesamte Weihnachtsprogramm (17 Titel) wurde dargeboten und vom heimischen Publikum dankend aufgenommen. Die Chöre verabschiedeten sich in die Weihnachtspause mit einem herzlichen Dank an den Chorleiter und haben nach dieser geschäftigen Zeit von Proben und Auftritten eine Ruhezeit verdient.
Wir wünschen allen Sängerinnen und Sängern, deren Familien und all unseren Freunden eine frohe Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr. Bleiben Sie uns verbunden oder singen Sie mit uns -wir freuen uns auf Sie.

nach oben